Startseite                                   Fahrzeugbau-Übersicht

 

                                                                                                                                     Größe dieser Seite: 884kB

 

      Grove-Kran Wiederaufbau, von Hans E.

 

 

 

                                             Abgefahren war die Mechanik des Kranes nach 15 Jahren,

 

 

 

                                               er wollte einfach seine Fahrspur nicht mehr halten,

 

 

 

                                                           aber wie beim Vorbild wird er

 

 

 

                                                   zu nächst mal zerlegt, in fast alle Einzelteile.

 

 

 

                                Der Taschendiktiergerätemotor hat ebenfalls das Museumsalter erreicht.

 

 

 

                                                Na ja, die letzte Reinigung liegt schon länger zurück

 

 

 

                                    aber das Hauptproblem war die komplett ausgeleierte Lenkung.

 

 

 

                                                                  Hier die Teile für den Neuaufbau.

 

 

 

                                                      Das alte Fahrgestell musste einem neuen weichen.

 

 

 

    Übernommen vom "Alten" ist das Getriebegehäuse mit zwei Zahnrädern, das Kunststoffzahnrad ist

 

 

 

                           durch eins von Faller ersetzt, die Abtriebswelle sitzt außen in Kugellagern,

 

 

 

                     die Antriebsräder, mit O-Ringen statt Haftreifen bestückt, sitzen auf den Wellenenden.

 

 

 

                               Der schmale Antriebsmotor ist wie beim Gittermastkran von Lemo  Solar.  

   

 

 

                                                                     48 Teile für 4 Lenkachsen

 

 

                     

 

                                                                     Hier die Teile einer Lenkung

 

 

 

                                                                 Lenkungkörper probemontiert.

 

 

 

                                                  Stecknadeln beim Modell, beim Vorbild Kugelbolzen

 

 

 

          Die vordere Lagerung neigt zur Längsachse, die hintere kann auch nach noch oben "ausweichen".

 

 

 

                                                 Die Lenkstangen sind aus Silberdraht gebogen.

 

 

 

                                                  Die geländegängige Auslegung der Achslagerungen

 

 

 

                                                                        sind hier gut zu sehen

 

 

 

                                  wie auch der vorbildgerechte Lenkungeinschlag vorn und hinten.

 

 

 

                                                Fast fertig verdrahtet, der Reedkontakt fehlt noch.

 

 

 

                                                        Vorderachsen mit verlängertem Schleifer

 

 

 

                                                                  und hintere fertig eingebaut.

 

 

 

              Altes und neues Fahrgestell, der SRK ist kaum erkennbar nach der zweiten Lenkachse verbaut.

 

 

 

                                                    Wieder voll einsatzbereit, aber nicht zu verkaufen.

 

 

                                                 Startseite                                   Fahrzeugbau-Übersicht